Interhome gewinnt Gold und Silber

Bei der Verleihung der diesjährigen „Best of Swiss Web-Awards“ hat der führende Ferienwohnungsanbieter mit seinem neu konzipierten Buchungsportal eine hochkarätige Fachjury überzeugt und die Gold-Auszeichnung in der Kategorie „Usability“ sowie Silber in der Kategorie „Business Efficiency“ geholt. In der Gesamtwertung wurde Interhome mit dem 3. Rang von knapp 400 Projekten ausgezeichnet.

Gestern Abend wurden in Zürich zum 14. Mal die „Best of Swiss Web“-Awards vergeben. Der Schweizer Ferienhausspezialist Interhome schaffte es mit seinem 2013 neu lancierten Buchungsportal bereits im Vorfeld in die Endauswahl der 13 besten Master-Projekte unter 396 Projekteinreichungen und gewann nun an der gestrigen Awardverleihung den 1. Platz in der Kategorie „Usability“.
Die Fach-Jury meint dazu: „Interhome verbindet hochwertig aufbereitete Inhalte mit guter Benutzerfreundlichkeit. Die intuitive Navigation und das sorgfältig umgesetzte Interaktionsmodell machen das Buchungsportal zu einem Benutzererlebnis der Extraklasse.“

Ein bedeutender Erfolg, der für Marc Isler, Chief Marketing Officer, mit einer sehr erfreulichen Erkenntnis einhergeht: „Diese tolle Auszeichnung bestätigt nicht nur, dass uns in den Augen von ausgewiesenen Profis ein richtig guter Wurf gelungen ist. In Kombination mit einem Silber-Award in der Kategorie „Business Efficiency“ wird auch der Erfolg der gesteigerten Marketing-Effizienz des neuen Auftritts belohnt. Die Begründung der Jury: „Beachtenswert ist das konsequente Fokussieren auf die Senkung der Akquisitionskosten. Während nicht wenige Unternehmen ihre SEA-Budgets jährlich nach dem Giesskannenprinzip ausweiten, investiert Interhome in eine technisch-analytische Lösung, die neue Massstäbe in punkto Kampagneneffizienz setzt.“

Eine saubere Steuerung und Lenkung aller Online-Marketing-Massnahmen stand für Interhome zuoberst auf der Prioritätenliste, als man die auf Webdienstleistungen im E-Business-Markt spezialisierte St. Galler Firma Namics AG mit der Entwicklung des neuen Online-Shops beauftragte. „Ziel ist, den Nutzern ein gleichermassen attraktives wie auch intuitives Such- und Buchungserlebnis auf allen digitalen Kanälen zu ermöglichen“, so Isler. Die neu geführte Suche wurde von Zeix, der grössten spezialisierten Schweizer Agentur für User-Centered Design, konzipiert. Zeix zeichnete auch für die Gestaltung und Durchführung der Usability-Tests verantwortlich. In der Gesamtwertung von knapp 400 Projekten machte Interhome am Ende des Abends den dritten Platz hinter der UBS und Swisscom.

>> Pressebericht herunterladen